1. Lokales
  2. Aachen

Aseag an den Feiertagen: Sonderfahrpläne für Weihnachten und zum Jahreswechsel

Aseag an den Feiertagen : Sonderfahrpläne für Weihnachten und zum Jahreswechsel

An den Feiertagen ist natürlich auch die Aseag auf Achse – allerdings mit veränderten Zeiten. Hier die einzelnen Linien.

Heiligabend wird es auch bei der Aseag ziemlich still. Tagsüber gilt der Samstagsfahrplan. Letzte Abfahrten gibt es am Bushof Eschweiler um 17.30 Uhr und am Bushof Aachen um 18 Uhr. Ab 18.30 Uhr ruht der Busverkehr weitgehend. In Aachen fahren abends zwischen Elisenbrunnen und Brand noch einige Busse als Linie E.

Sie starten um 19.28, 20.28 und 21.28 Uhr am Elisenbrunnen und um 19.59, 20.59 und 21.59 Uhr an der Haltestelle Brand. Am ersten Weihnachtstag drehen die Busse ab neun Uhr wieder ihre Runden nach dem Sonntagsfahrplan. Am zweiten Weihnachtstag gilt der Sonntagsfahrplan ohne Einschränkungen.

Silvester fährt die Aseag nach dem Samstagsfahrplan. Die Linie 385 (Eupen-Monschau) fährt aber nicht. Und auf der Linie 44 entfällt ab 20 Uhr der niederländische Streckenabschnitt zwischen Kerkrade Stadion und Heerlen Station. Am Neujahrstag fahren die ersten Busse ab neun Uhr. Danach gilt der Sonntagsfahrplan.

Die Nachtbusse bleiben angesichts des Lockdowns weiter im Depot. Das Aseag-Sammelauto (ASA) ist in Aachen bis auf die Silvesternacht in allen Nächten ab 0.15 Uhr unterwegs.

Der NetLiner Monschau fährt nicht am 24., 25., 26. und 31. Dezember sowie am 1. Januar. Der NetLiner im Aachener Süden zwischen Walheim Hasbach und Schmithof/Sief ist samstags, sonntags und an Feiertagen im Einsatz. Heiligabend kann die letzte Abfahrt um 17.25 Uhr gebucht werden. Am ersten Weihnachtstag und Silvester steht der Netliner für erste Buchungen ab 9.45 Uhr zur Verfügung.

Die Buslinie 74 fährt vom 24. Dezember bis einschließlich 3. Januar nicht. Das Anruf-Linientaxi 74 ALT ist aber weiterhin im Einsatz

www.aseag.de

(red)