1. Lokales
  2. Aachen

Kampagne „FahrRad in Aachen“: Sommerferien auf dem Fahrrad

Kampagne „FahrRad in Aachen“ : Sommerferien auf dem Fahrrad

Die städtische Kampagne „FahrRad in Aachen“ sucht begeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer, Familien, Kinder und Jugendliche, die mit dem Smartphone oder einer Kamera eine kurze Filmsequenz von bis zu zwei Minuten Länge machen.

Als Motive können die Fahrradtour, das Picknick unterwegs, der Reifenwechsel, lustige Situationen oder die Natur herhalten. Die Aktion läuft unter dem Titel „Aachen Explorer – gemeinsam die Region erkunden“.

„Wir erstellen aus allen Einsendungen einen kurzen eindrucksvollen Imagefilm von Aachen und Umgebung“, erläutert Dr. Stephanie Küpper, Projektleiterin der Kampagne „FahrRad in Aachen“. Die Filme sollten im mp4-Formate oder auch in anderen Formaten an folgende Adresse verschickt werden: fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de. Einsendeschluss ist der 26. Juli 2020. Unter den eingeschickten Filmen wird ein „FahrRad in Aachen“- Beutel mit verschiedenen Fahrradutensilien verlost.

Eine Auswahl von Fahrradtouren bietet das Kartenmaterial, das die Stadt kostenlos zur Verfügung stellt. Interessierte können folgende Mailadresse nutzen, um an das Material zu gelangen: fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de.

Auf der Vorrangroute

Die Stadt lädt im Rahmen ihrer Kampagne am Freitag, 7. August, zu einer Tour auf der Rad-Vorrang-Route Campus Melaten ein. Sie startet um 16 Uhr und dauert etwa anderthalb Stunden. Es besteht Helmpflicht und die Teilnehmerzahl ist auf zehn Radfahrende begrenzt. Wer mitfahren möchte, muss sich bis zum 3. August anmelden: unter fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de.

Da die Aktion „Aachen erradeln“ in den Monaten Mai und Juni so gut angekommen ist, wird sie um zwei Monate bis Ende August verlängert. Wer mitmacht, wird fürs Radfahren belohnt oder kann auch etwas Gutes tun. Die erradelten Fahrradkilometer werden in Wertpunkte (Coins) umgetauscht. Diese können für Gutscheine (zum Beispiel Eintritt in den Tierpark, Fahrradhelme) eingelöst oder gespendet werden. Für die kostenlose Teilnahme benötigen die Nutzerinnen und Nutzer nur einen beliebigen Benutzernamen und eine Mailadresse. Beim Radeln werden mit der Handy-App Coins gesammelt. Bewegungsprofile werden nicht angelegt, Rückschlüsse auf private Informationen sind nicht möglich. Die App kann sowohl im App-Store von Apple als auch im Google Playstore heruntergeladen werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Interessenten unter: www.aachen.de/fahrrad oder www.rydeup.eu/

(red)