Aachen: So strahlen Weltmeister: Aachener Verbundteam gewinnt Robocup

Aachen: So strahlen Weltmeister: Aachener Verbundteam gewinnt Robocup

Das Verbundteam Carologistics der RWTH und FH hat allen Grund sich zu freuen. Denn mit einer souveränen Leistung haben sie den Weltmeistertitel 2014 in der Robocup-Logistics-League in Joáo Pessoa, Brasilien, geholt. Sie konnten sich gegen neun weitere Teams aus der ganzen Welt durchsetzen.

Der Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt darin, flexibel auf verschiedene Ereignisse zu reagieren und durch eine intelligente Kooperation der autonomen Roboter einen reibungslosen Produktionsablauf zu gewährleisten, um die vorgegebenen Produkte zu fertigen und just-in-time auszuliefern.

Im Finale standen die Carologistics dem Titelverteidiger TU München gegenüber, wo die Aachener deutlich mit 165 zu 124 Punkten — einem neuen Punkterekord der Liga — als Sieger hervorgehen konnten. „Dabei war die langjährige Robocup- und Robotik-Erfahrung unserer Kollegen aus der Informatik, Tim Niemüller und Alexander Ferrein ein entscheidender Vorteil“, erklärt Teammitglied Sebastian Reuter.