Aachen: Schuss trifft Mann am Bein

Aachen: Schuss trifft Mann am Bein

Ein etwa zwei Zentimeter breites Hämatom am Oberschenkel hat ein 48-jähriger Mann Donnerstagmittag am Steffensplatz davongetragen, nachdem vermutlich auf ihn geschossen wurde.

Mit Schmerzen ging der Mann anschließend zum Arzt - der stellte eine oberflächliche Schusswunde fest. Hinweise auf den Täter haben die Ermittler bislang nicht.

Gegen 14 Uhr war der 48-Jährige Mann aus Düren zusammen mit seiner Ehefrau am Steffensplatz unterwegs. Dort hörten sie ein Schussgeräusch. Zeitgleich verspürte der Ehemann einen Schmerz am linken Oberschenkel. Sofort kam ihm der Gedanke, dass Schmerz und Knall von einem Schuss herrührten.

Die alarmierte Polizei suchte daraufhin am Steffensplatz nach Spuren. Ende Oktober hatte es einen ähnlichen Fall dort gegeben. Hier war abends auch auf einen Fußgänger geschossen worden. Der wurde dabei ebenfalls leicht verletzt. Seinerzeit hatte man einen zunächst Verdächtigen überprüft, später aber von einem Tatvorwurf ihm gegenüber abrücken müssen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten