Aachen: Schuss in Kneipe am Hansemannplatz erneut vor Gericht

Aachen : Schuss in Kneipe am Hansemannplatz erneut vor Gericht

Fünf Jahre nach der Schießerei in einer Gaststätte am Hansemannplatz wird das Verfahren jetzt vor der 2. Schwurgerichtskammer am Aachener Landgericht neu aufgerollt. Das hat der Bundesgerichtshof so entschieden.

Damals hatte die 1. Schwurgerichtskammer den 37-jährigen Albaner Drinard H. zu vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt, eine durchaus milde Strafe, da die Kammer nicht von einem Tötungsvorsatz ausgegangen war.

Drinard H. wollte damals seine Verlobte, die in der Antoniusstraße als Prostituierte arbeitete, besuchen, in der Schenke am Hansemann traf er sodann gegen zwei Uhr des Nachts auf eine Gruppe Landleute. Hier ergab sich spontan ein Streit zwischen dem Opfer und dem Täter, der ebenfalls eine Freundin in der Antoniusstraße hatte, die beiden Frauen sollen sich gekannt haben. Irgendwann zog H. eine Waffe und setzte sie auf der Brust seines Kontrahenten auf.

Der folgende Schuss ging durch den Brustkorb an Herz, Leber und Niere vorbei, wie am Montag der damalige Operateur aus der Notfallchirurgie der Uniklinik berichtete, das Opfer hatte unglaubliches Glück und wurde durch die OP gerettet. Doch wie zunächst auch von dem Angeklagten gibt es vom Opfer bis heute keine Spur. Drinard H. hatte sich danach in die Niederlande abgesetzt und wurde erst nach gut einem Jahr aufgefunden und dann wegen versuchten Totschlags in Aachen angeklagt, letztlich jedoch wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Sein Verteidiger, Anwalt Norbert Nack, hatte allerdings gegen das Urteil Revision eingelegt und vom BGH Recht bekommen.

Der Schuss habe sich, hatte H. beteuert, bei dem Gerangel gelöst, er habe den Kontrahenten nicht töten wollen. Drinard H., der am Montag angab, in Tirana Jura zu studieren, hatte selber lange nach seinem Opfer gesucht, da er nach albanischem Ritus eine Vergeltung wegen Blutrache fürchte, sie sei anscheinend durch Geldzahlungen abzuwenden.

(wos)
Mehr von Aachener Nachrichten