Aachen: Rotaract spendet dem Vinzenzheim einen Batzen Geld

Aachen: Rotaract spendet dem Vinzenzheim einen Batzen Geld

„Das ist ja toll”, kommentierte Gudrun Jörissen vom Vinzenz-Heim. Der Rotaract Club in Aachen überraschte nämlich jetzt mit einer Spende über 3333,33 Euro. „Im vergangenen Jahr hat Rotaract zum dritten Mal erfolgreich einen Stand auf dem Aachener Weihnachtsmarkt organisiert”, war Jörg Rose, Präsident des Rotaract Clubs, mit Recht stolz.

An diesem Stand haben die Clubmitglieder Aachener Spezialitäten verkauft, die von mehreren Firmen gespendet wurden. „Da ist nichts übrig geblieben. Wir hatten von vornherein vor, den Erlös dem Vinzenz-Heim zu spenden”. Der Rotaract Club ist übrigens der Jugendableger der Rotarier, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 1905 für Frieden und Völkerverständigung einsetzen.

Die Spende soll für das Projekt „Sommerinsel” im Vinzenz-Heim genutzt werden. Den Bewohnern und Bewohnerinnen des Heims soll damit ein attraktiveres und spannenderes Lebensumfeld geboten werden, umreißt Einrichtungsleiterin Gudrun Jörißen. „Unser Freizeitgelände werden wir damit absolut aufwerten”.

Dort ist unter der Beteiligung von Ehrenamtlern und den Bewohnern bereits ein anschaulicher gemauerter großer Grill gebaut worden. Demnächst aber soll auch im Winter und bei schlechtem Wetter der Freizeitbereich zur Verfügung stehen. Zu diesem Zweck soll nun ein behindertengerechtes Gartenhaus errichtet werden.

Weil für ein solches Projekt kein einfacher Bausatz aus dem Baumarkt verwendet werden kann, ist das Vinzenz-Heim auf Spendengelder von außerhalb angewiesen. Die Kosten für das Gartenhaus sind zwischen 15.000 und 20.000 Euro hoch. Die Spende des Rotaract Clubs wird nun ausschließlich für dieses Projekt eingesetzt.

Noch mehrere Tausend Euro

Allerdings werden für den Bau des Gartenhauses noch mehrere Tausend Euro benötigt. Wer spenden will, kann Geld unter der Kontonummer 1003894017 auf die Pax Bank Aachen überweisen, (BLZ 37060193).

Mehr von Aachener Nachrichten