Aachen: Reiner Karl Sieger beim Soerser Schützenfest

Aachen : Reiner Karl Sieger beim Soerser Schützenfest

Sommer, Sonne, Soers, Schützenfest: „Da stimmte einfach alles“, bilanzierte nach drei Festtagen Schießmeister Rainer Tiedeken erfreut. Die Schützenbruderschaft Soers 1957 habe auf der Festwiese Soerser Hochkirchen einen Volltreffer gelandet.

Zum Auftakt am Samstag gab es vier Schießwettbewerbe. Zum Preisschießen der befreundeten Bruderschaften gingen der „5er-Bund“ (die Schützen aus Laurensberg, Richterich, Vetschau, Orsbach und Soers) sowie die befreundete Bruderschaft aus Berensberger-Rumpen an den Schießstand. Am Ende war das Soerser Team ganz vorne.

Ein ökumenischer Gottesdienst auf der Schützenwiese eröffnete das Programm des zweiten Festtages. Spannend verlief das Vogelschießen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Aachen, Löschzug Laurensberg, bei dem Ralf Böhland mit dem 86. Schuss die Nase vorn behielt. Andreas Cichowski holte den Vogel von der Stange.

Sechs Vereine, der Hofstaat Richterich und der Instrumentalverein Richterich bildeten den Rahmen beim Festzug durch die Soers. Am Sonntag wurde der neue Schützenkönig gesucht, die Zeit für den bisherigen, Gerrit Jerusalem mit Königin Tanja, war vorbei. 14 Aspiranten gingen an den Start, am Ende bildeten vier Schützen den Kreis der ernsthaften Bewerber. Darunter Reiner Karl, der bisher noch nie einen Königstitel erringen konnte. Der 69-Jährige schritt siegesgewiss zum Schießstand, legte an und drückte ab — und war neuer König der Soerser Schützen. Der 172. Schuss nach einer Stunde und sechs Minuten wurde sein Glückstreffer. Ihm zur Seite steht Königin Marianne, beide werden die „Soerser“ ein Jahr lang repräsentieren.

Präsident Wolfgang Steiner überreichte die Insignien, lobte den Neuen für sein großes Engagement auch beim Freundeskreis und wünschte dem Königspaar eine gute Zeit. Zum Abschluss behielt beim Bürgerschießen um den Preis des Bezirksbürgermeisters Alexander Gilson Norbert Hecker die Oberhand.

Der Schützen-Montag ist seit vielen Jahren ein Freundschaftstag für Senioren und Seniorinnen. Natürlich ließ auch das Schießen nicht lange auf sich warten, es ging um die Ermittlung des Ehrenkönigs, um die Nachfolge von Rainer und Friederike Tiedeken. Rainer Tiedeken, der 2014 und 2017 auf der Erfolgswelle schwamm, sicherte sich zum dritten Male mit dem 202. Schuss diese besondere Ehre. Brigitte Drießen wurde mit dem 60. Schuss wurde sie „beste Schützendame“ der Soers.