Aachen: Rat tagt zum letzten Mal in diesem Jahr

Aachen : Rat tagt zum letzten Mal in diesem Jahr

So langsam kehrt etwas Weihnachtsruhe in die Aachener Kommunalpolitik ein — zumindest bei der Anzahl der Sitzungen: Fünf Sitzungen stehen im Kalender der letzten Sitzungswoche des Jahres.

Los geht es am Dienstag, 12. Dezember mit der Sitzung des Wohnungs- und Liegenschaftsausschusses im Sitzungssaal 170 des Verwaltungsgebäudes Marschiertor an der Lagerhausstraße. Themen sind ab 17 Uhr im öffentlichen Teil: die Haushaltsplanberatung 2018 einschließlich der mittelfristigen Planung bis 2021.

Ebenfalls ab 17 Uhr trifft sich der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz. Im Multifunktionsraum des Hauptgebäudes der Feuerwache, Stolberger Straße, geht es dann unter anderem um die Beschaffung von neuen Fahrzeugen für die Stadt, die städtische Energie- und CO2-Bilanz 2016 und die Instandsetzung des Gartendenkmals Kaiser-Friedrich-Allee.

Der Aachener Stadtrat kommt letztmals in diesem Jahr am Mittwoch, 13. Dezember, zusammen. Ab 17 Uhr werden im Ratssaal unter anderem die Überprüfung der Öffnungszeiten der Wochenmärkte für Berufstätige beraten sowie die Friedhofsgebührenordnung der Stadt Aachen.

Am Donnerstag, 14. Dezember, tagt dann der Mobilitätsausschuss ab 17 Uhr im Verwaltungsgebäude Marschiertor, Lagerhausstraße, Sitzungssaal 170. Themen sind unter anderem ein mündlicher Bericht zu den Plänen des Landesverkehrsministeriums zum Thema „Zukunft Sozialticket“, ein Zwischenbericht zur Fahrplanumstellung bei AVV und Aseag sowie die Neufassung der Sondernutzungssatzung.

Gedenktafel am Justizzentrum

Den Jahresschlusspunkt setzt der Betriebsausschuss Theater und VHS im Forum der VHS an der Peter­straße. Themen sind zum Beispiel die Reorganisation der Volkshochschule, die Anbringung einer Gedenktafel am Justizzentrum im Rahmen des Projekts „Wege gegen das Vergessen“ oder das Veranstaltungsprogramm 1/2018 der Volkshochschule Aachen.

Interessierte Einwohner sind bei den öffentlichen Beratungen willkommen.