Aachen: Radweg soll auf die Straße

Aachen: Radweg soll auf die Straße

CDU und Grüne wollen die Benutzungspflicht für den Radweg entlang der Vaalser Straße in Höhe des neuen Wohnheims des vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte (VKM) aufheben.

Grund dafür ist dieses Wohnheim an der Vaalser Straße 40, das kurz vor der Fertigstellung steht.

„Die Bewohner des Wohnheims sind häufig auf die Nutzung eines Rollstuhls angewiesen. Ich denke, dass hier ein hohes Unfallrisiko besteht, wenn die Bewohner das Haus im Rollstuhl verlassen und gleichzeitig Radfahrer auf dem Gehweg fahren. Die Benutzungspflicht dieses Radweges muss daher so schnell wie möglich aufgehoben werden”, begründet Roland Jahn, Vorsitzender des Mobilitätsausschusses und grüner Ratsherr, einen entsprechenden Ratsantrag der schwarz-grünen Mehrheitsfraktionen im Stadtrat.

Gaby Breuer, verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, ergänzt: „An vielen Stellen haben sich Radschutzstreifen auf der Fahrbahn bewährt. Diese Lösung kann ich mir auch hier vorstellen.” Die Verwaltung solle nun prüfen, wie die Situation an dieser Stelle entschärft werden kann.