Aachen: Radfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Aachen: Radfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Ein 75-jähriger Radfahrer aus Raeren ist am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Lütticher Straße ums Leben gekommen.

Laut Polizeibericht wechselte der Radfahrer gegen 14.35 Uhr am Ende des Radweges an einer Querungshilfe die Fahrbahnseite, um dort auf dem weiterführenden Radweg in Richtung Aachen zu fahren. Hierbei wurde er auf der Fahrbahn in Richtung Kelmis von einem belgischen Auto erfasst und erlitt schwerste Verletzungen.

Der 19-jährige Autofahrer aus Kelmis (B) konnte nach eigenen Angaben trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der Unfallstelle betrug 50 km/h. Der Radfahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Beamte des Verkehrsunfallkommissariats übernahmen die Unfallermittlungen, die derzeit andauern.

Mehr von Aachener Nachrichten