1. Lokales
  2. Aachen

„Dooring“-Unfall: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

„Dooring“-Unfall : Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem mutmaßlichen „Dooring“-Unfall ist am Freitagnachmittag ein Fahrradfahrer in Aachen schwer verletzt worden. Die Jakobstraße war knapp zwei Stunden gesperrt.

Bei einem mutmaßlichen „Dooring-Unfall“ ist am Freitagnachmittag ein Fahrradfahrer auf der Jakobstraße schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Aachen war der Radfahrer stadteinwärts gegen 13.25 Uhr auf der Jakobstraße in Richtung Löhergraben unterwegs. Augenzeugen zufolge öffnete sich plötzlich eine Autotür; der Radfahrer prallte gegen die Tür und stürzte. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingewiesen. Im Zuge der Unfallaufnahme war die Jakobstraße im Kreuzungsbereich bis etwa 15 Uhr gesperrt.

Nähere Angaben zum Verletzten sowie zum Unfallhergang konnte die Leitstelle am Abend nicht geben. Unklar ist demnach auch, wie schwer die Person verletzt wurde.

Der Ausdruck Dooring wird vom englischen Begriff „door“ (zu deutsch „Tür“) abgeleitet und bezieht sich auf die Tür am Fahrzeug. Beim sogenannten Dooring handelt es sich um einen Unfall im Straßenverkehr, bei dem Zweiradfahrer – oft ungebremst – mit einer geöffneten Autotür zusammenstoßen. Das kommt insbesondere in Städten vor, wenn Autofahrer mit ihrem Fahrzeug am Seitenstreifen parken und dann unachtsam die Fahrertür öffnen, ohne einen Blick auf den umliegenden Verkehr zu werfen.

(red)