Puppentheater in der Aachener Tuchfabrik

Theater „Jurakowa-Projekt“ am Strüwerweg : Ein eigenes Zuhause für die kleine Theaterfabrik

Puppen- und Figurenspiele, Konzerte und Comedy gibt es ab jetzt im neuen Zuhause der Kleinen Theaterfabrik. In dem von Tatjana Jurakowa und Waldemar Faber ins Leben gerufenen Ort ist nun das Theater „Jurakowa-Projekt“ beheimatet. Gelegen in der alten Tuchfabrik am Strüwerweg 116 soll ein breites Programm angeboten werden.

Das Hauptaugenmerk wird besonders auf das Kindertheater gelegt. „In Aachen gibt es wenig richtig gutes Theater für Kinder. Es ist uns sehr wichtig, hier anzusetzen und weiterhin qualitativ hochwertiges Kindertheater zu bieten“, erklärt Waldemar Faber.

Bereits zum zehnten Mal wird noch bis bis Mitte Dezember zum Festival Dialog Ost-West eingeladen. „Die letzten Male hat das Festival immer an unterschiedlichen Orten stattgefunden. Wir sind sehr froh, dass wir mit dem Tuchwerk nun endlich ein eigenes Zuhause für unser Theater und das Festival gefunden haben“, freut sich Tatjana Jurakowa. Der Theaterraum bietet Platz für 70 Zuschauer in einer gemütlichen und privaten Atmosphäre.

In den nächsten Monaten werden neben diversen Eigenproduktionen, wie Däumelinchen oder Väterchen Frost auch Gastauftritte sowohl für Kinder als auch für Erwachsene präsentiert.

Die Kinder, die nicht nur zuschauen möchten, können im Rahmen der Ferienspiele in der Figurentheaterwerkstatt eigenständig verschiedene Figuren entwickeln und sie zum Leben erwecken. Auch für Erwachsene werden Schauspielkurse und Workshops unter professioneller Leitung angeboten. Neben den Theaterstücken rücken verschiedene Konzerte und Comedy-Veranstaltungen in den Vordergrund.

Das Highlight des Festivals ist der Auftritt der Komikerin und Songwriterin Liza Kos. Zum ersten Mal wird sie neben ihrem Comedy-Programm in Aachen mit ihrer eigenen emotionalen und ernsten Musik auf der Bühne stehen. „Für mich ist das eine Premiere und ich freue mich, mich von einer anderen Seite präsentieren zu können“, sagt Liza Kos.

In Zukunft freut sich das Theater über weitere Gastauftritte. „Wir sind immer offen für neue professionelle Künstler. Die Qualität unseres Programmes ist uns sehr wichtig. Wir verfolgen das Ziel, langfristig durch die drei Schwerpunkte Eigenproduktion, Gastspiele und Ereignisse eine weitestgehend lückenlose Nutzung des Raumes zu erreichen“, sagt Jurakowa.

Das komplette Programm und weitere Infos zu den Ferienspielen gibt es unter www.jurakowaprojekt.de