Aachen: Psychisch kranker Mann würgt Polizeibeamten

Aachen : Psychisch kranker Mann würgt Polizeibeamten

Weil ein offensichtlich psychisch kranker Mann massiven Widerstand gegen eine Zwangseinweisung in die Psychiatrie leistete, musste der Rettungsdienst am Samstagabend gegen 21 Uhr Unterstützung von der Polizei anfordern.

Wie Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts am Sonntag auf Anfrage mitteilte, hatte sich ein junger Mann am Fronhofer Weg in Kornelimünster auf ein Grundstück begeben in der Wahnvorstellung, dass es sich bei dem Paar, das dort lebt, um seine Eltern handele.

Als die hinzugerufenen Polizisten den Mann nach dessen Weigerung, das Grundstück zu verlassen, nach draußen tragen wollten, wehrte er sich heftig. Er schubste einen Beamten gegen einen Tisch und würgte dann dessen Kollegen.

Erst als die Einsatzkräfte eingriffen, ließ er von ihm ab. Beide Polizeibeamten wurden bei dem Einsatz verletzt. Die Staatsanwaltschaft geht nun von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Ob der Mann schuldfähig ist, müssen die weiteren Untersuchungen ergeben. Der Mann befindet sich nach Angaben von Schlenkermann-Pitts zurzeit in einer psychiatrischen Fachklinik in Düren.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten