Aachen: Prozess gegen Neonazis startet im Februar

Aachen: Prozess gegen Neonazis startet im Februar

Der Prozess gegen zwei junge Aachener Neonazis ist vom Aachener Landgericht auf Februar 2011 terminiert wurden.

Ihnen wird, wie berichtet, zur Last gelegt, gefährliche Sprengkörper gebastelt zu haben, die auf einer Demonstration am 1. Mai in Berlin verwendet werden sollten. Nur wegen intensiver Kontrollen der Polizei kam es nicht zum Einsatz der scharfen Böller, die weggeworfen wurden.

Verantworten müssen sich die beiden 20 und 25 Jahre alten Männer wegen Vorbereitung eines Sprengstoffverbrechens sowie Volksverhetzung und Sachbeschädigung. Im August sollen die Angehörigen der rechtsextremen Szene unter anderem den Jüdischen Friedhof mit rechtsextremen Parolen und Symbolen beschmiert haben.

Erster Prozesstag ist der 11. Februar, insgesamt sind sechs Prozesstage angesetzt. Das Urteil wird noch Ende Februar erwartet. Die Männer sitzen seit September in Untersuchungshaft.

Mehr von Aachener Nachrichten