Protest aus dem Hambacher Forst vor dem Polizeipräsidium

Protest aus dem Hambacher Forst vor dem Polizeipräsidium

Eine Gruppe von rund 30 Aktivisten aus dem Hambacher Forst hat am Freitagmittag eine Kundgebung vor dem Aachener Polizeipräsidium abgehalten.

Hintergrund der Aktion war die Beschlagnahmung einer Holzhütte am vergangenen Wochenende. Polizeibeamte hatten auf der Autobahnraststätte Bedburg-West eine selbstgebaute Laube, die „als Zeichen der Solidarität in den Hambacher Wald“ gebracht werden sollte, konfisziert.

Die Polizei wollte sich gegenüber unserer Redaktion zu der Kundgebung nicht äußern und verweist auf die Pressemitteilung vom vergangenen Wochenende: Die Hütte hätte auf dem RWE-Gelände installiert werden sollen, gegen den Willen des Energiekonzerns.

Das stelle eine Ordnungswidrigkeit dar, auch im Sinne des Landesforstgesetzes. Die Aktivisten befürchten, dass das Camp im Forst bald geräumt werden soll. In diesem Herbst sollen die Rodungen für den Braunkohletagebau weitergehen.

(slg)
Mehr von Aachener Nachrichten