Aachen: Projekt „Hand in Hand” legt Traumstart hin

Aachen: Projekt „Hand in Hand” legt Traumstart hin

Ein wahren Traumstart ins neue Jahr hat das Projekt „Hand in Hand. Mit Euch für andere!” hingelegt. 3460 Euro haben ihr Initiator Markus Deutz und einige Sponsoren am Montag an die ambulante Palliativpflege und den Kinderfonds des Caritasverbandes Aachen gespendet.

Damit solle Kindern ein würdevoller Start ins Leben und kranken älteren Menschen ein ebenso würdevoller Lebensabend ermöglicht werden, erklärte Deutz.

Zur ersten Spendenübergabe des knapp einen Monat jungen Projektes begrüßte der Schirmherr, Oberbürgermeister Marcel Philipp, Initiator Deutz, einige der Projektsponsoren und Mitarbeiter des Caritasverbandes im weißen Saal des Rathauses.

Philipp bezeichnete es als gutes Zeichen, dass die Aachener sehr darauf bedacht seien, Benachteiligten Hilfe zu leisten und gratulierte gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Hilde Scheidt zur ersten gelungenen Spendenaktion des Projektes.

Der Spendenbetrag war bei der ersten Aktion des Projektes im Café Madrid Mitte Dezember gesammelt worden, die Deutz mit mit Hilfe von Sponsoren organisiert hatte. Der Erlös der Tombola des Abends und weitere Spenden ergaben schließlich den Betrag von 3460 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten