Drei Verletzte bei Übergriffe auf Beamte: Polizist bei Einsatz in den Finger gebissen

Drei Verletzte bei Übergriffe auf Beamte : Polizist bei Einsatz in den Finger gebissen

Bei gleich zwei Einsätzen in der Städteregion kam es am Dienstag zu Übergriffen auf Polizisten, drei davon wurden verletzt. Ein Mann aus Baesweiler wurde in Gewahrsam genommen, ein Aachener wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Als „erhebliche Widerstandshandlungen” beschreibt die Aachener Polizei die Einsätze. In Baesweiler wurde man gegen 13 Uhr in die Kückstraße gerufen - häusliche Gewalt wurde der Leitstelle geschildert. Schon vor der Wohnungstür wurden die Polizisten von einem wütenden 30-Jährigen erwartet. Unvermittelt griff er die Einsatzkräfte an, bespuckte sie und äußerte Morddrohungen.

Bei dem Tumult wurden drei Beamte verletzt, einem davon wurde in den Finger gebissen. Der Mann konnte den Dienst nicht fortsetzen. Mit herbeigerufener Verstärkung konnte der Mann überwältigt und gefesselt werden, was ihn nicht daran hinderte hochgradig aggressiv zu sein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und er wurde bis Mittwochmorgen in Gewahrsam gehalten. Ihn erwartet ein ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Fast zeitgleich kam es für die Aachener Polizei zu einem Einsatz auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants an der Krefelder Straße. Ein offenbar psychisch kranker Mann war hier an einem Unfall beteiligt und empfing die Ordnungshüter sofort mit ärgsten Beleidigungen. Auch hier wurde Verstärkung gerufen, die aus dem nahgelegenen Präsidium herbeieilte.

Der Aggressor wollte jedoch den Tatort unvermittelt verlassen. Als der daran gehindert wurde, zog er ein Springmesser und bedrohte damit die Polizisten, die ihn nur unter Vorhalt einer Waffe zur Aufgabe bringen konnten. Doch auch bei der Festnahme leistete er starken Widerstand. Der 26-Jährige wurde aufgrund seines Gemütszustandes von einem Arzt untersucht und schließlich in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses verwiesen. Das Messer wurde sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, wegen Beleidigung und wegen Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten