Polizei überredet Unfallfahrer, sich zu stellen

Polizei überredet Unfallfahrer, sich zu stellen

Aachen. Ein Unfallfahrer hat sich am Sonntagmorgen nach „eingehender Beratung” durch die Polizei der Behörde gestellt.

Zuvor hatte der junge Niederländer laut Polizeibericht am Sonntag um kurz vor 4 Uhr die Gewalt über sein Auto verloren und auf der Krefelder Straße zwei geparkte Autos gerammt.

Die Wucht war so groß, dass sich das Auto überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Zeugen sahen dann, wie der junge Mann offenbar unverletzt aus dem Auto kletterte und zu Fuß auf Nimmerwiedersehen flüchtete.

Eine Fahndung nach ihm blieb zunächst erfolglos. Mittags meldete sich der 22-Jährige zunächst telefonisch bei der Polizei. Nach einem intensiven Beratungsgespräch kam der junge Mann wenig später persönlich zur Polizeiwache und stellte sich. Er gab an, zu schnell gewesen zu sein. Schließlich habe er dann Panik gehabt und sei abgehauen.

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf 30.000 Euro geschätzt.