Nach Unfallflucht: Polizei stellt Männer dank Hilfe von Zeugen

Nach Unfallflucht : Polizei stellt Männer dank Hilfe von Zeugen

Nach einem Zusammenstoß mit einem geparkten Kleintransporter in der Junkerstraße in Aachen sind am frühen Donnerstagmorgen die Insassen des verursachenden Wagens geflüchtet. Dank aufmerksamer Zeugen konnten die beiden Männer später gestellt werden.

Wie die Aachener Polizei mitteilte, fuhr der Wagen mit den beiden Insassen nach jetzigem Ermittlungsstand gegen 4 Uhr auf der Junkerstraße aus Richtung Turmstraße kommend in Richtung Schanz. Aus bislang unbekanntem Grund kam das Auto dann von der Spur ab und stieß gegen den am Straßenrand geparkten Kleintransporter. Wegen des Zusammenstoßes kam das Fahrzeug dann zum Stehen.

Einem Zeugen zufolge versuchte der Fahrer, den Wagen wieder zu starten, der Beifahrer unterdessen, ihn von der Unfallstelle wegzuschieben.Als beides erfolglos blieb, flüchteten sie zu Fuß.

Aufgrund einer Personenbeschreibung gelang es der Polizei, die 30 und 31 Jahre alten Männer in der Straße „Am Weißenberg“ anzutreffen.

Im Zuge der ersten Befragungen wollte keiner den Wagen gefahren sein – sie beschuldigten sich gegenseitig. Da beide stark nach Alkohol rochen, wurden ihnen Blutproben entnommen. Das Auto stellten die Beamten sicher. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Die Männer erwartet ein Strafverfahren unter anderem wegen Verkehrsunfallflucht.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten