Aachen: Polizei nimmt untergetauchten Straftäter im Reisebus fest

Aachen : Polizei nimmt untergetauchten Straftäter im Reisebus fest

Beamte der Bundespolizei haben einen 28-jährigen Straftäter in einem Reisebus aus Maastricht kommend an der deutsch-niederländischen Grenze festgenommen. Er war von den Staatsanwaltschaften in Essen und Heidelberg wegen verschiedener Diebstähle, Körperverletzung und Raubes mit Haftbefehl gesucht worden.

Außerdem lagen zwei weitere Fahndungen zur Aufenthaltsermittlung vor. Im Bus fanden die Beamte noch 190 Ecstasypillen, die am Sitzplatz des Straftäters versteckt waren. Das Betäubungsmittel ist auf dem Schwarzmarkt einen vierstelligen Betrag wert.

Die Behörden suchten bereits seit zwei Jahren nach dem aus Algerien stammenden Mann, der 2016 einen Asylantrag gestellt hatte und dann untergetaucht war. Er wurde wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und unerlaubten Aufhaltes angezeigt.

Im Anschluss wurde der Mann ins Polizeipräsidium Aachen eingeliefert, um einem Haftrichter vorgeführt zu werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten