Polizei ermittelt Ursache für Wohnungsbrand in Aachen

Brand am Templergraben : Unvorsichtiger Umgang mit Kerze war Schuld

Eine Seniorin hatte in ihrer Wohnung eine Kerze angezündet – und diese offenbar nicht im Blick behalten. Das scheint die Ursache für den Wohnungsbrand am Templergraben am vergangenen Wochenende zu sein. Das hat die Polizei jetzt auf Anfrage bestätigt.

Eine Kerze, die man anzündet und dann aus dem Blick verliert, deren Flamme schnell auf die Umgebung übergreift, was wiederum für einen Wohnungsbrand sorgen kann: Das ist ein Szenario, vor dem die Feuerwehr immer wieder warnt. Und so ähnlich scheint es sich am Samstag am Templergraben abgespielt zu haben, bevor das ganze Mehrfamilienhaus von der Feuerwehr für zunächst unbewohnbar erklärt wurde.

Bei einem Wohnungsbrand waren an dem Tag drei Menschen durch Rauchgas vergiftet worden und ins Krankenhaus gebracht worden. Das Haus selbst war durch das Feuer zunächst für unbewohnbar erklärt worden. „Der Sachschaden war erheblich“, bestätigte auch Paul Kemen, Sprecher der Aachener Polizei.

Alle Hausbewohner mussten bei Freunden oder Verwandten unterkommen. Der Templergraben war während des Einsatzes für den Autoverkehr komplett gesperrt.

(slg)
Mehr von Aachener Nachrichten