Hauptbahnhof Aachen: Polizei bringt „kleinen Ausreißer“ sicher nach Hause

Hauptbahnhof Aachen : Polizei bringt „kleinen Ausreißer“ sicher nach Hause

Ein zehnjähriger Junge ist von der Bundespolizei am Aachener Hauptbahnhof in Obhut genommen worden. Dank des Hinweises eines aufmerksamen Bürgers konnten die Beamten den „kleinen Ausreißer“ vor Schlimmerem bewahren.

Die Polizisten trafen den Zehnjährigen am Sonntagabend auf einem Bahnsteig am Hauptbahnhof Aachen an. Der Junge gab an, dass er Züge mag und sich diese gerne anguckt. Da er der Witterung entsprechend aber nicht ausreichend bekleidet war, nahmen ihn die Beamten kurzzeitig in Obhut.

Von der Dienststelle aus kontaktierte man die Eltern. Diese waren ganz überrascht von der „Abenteuerlust“ ihres Sohnes. Nach dem Telefonat fuhren sie den „Ausreißer“ wohlbehalten nach Hause.

Die Eltern und der Junge wurden zusätzlich über die Gefahren auf Bahngebiet und Bahnanlagen aufgeklärt. Damit endete ein wohl sehr erlebnisreicher Tag für den Zehnjährigen. Neben einem Ausflug zum Bahnhof gab es auch noch eine Fahrt mit einem Polizeiauto.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten