Aachen: Politiker diskutieren die künftige Abfallwirtschaft

Aachen : Politiker diskutieren die künftige Abfallwirtschaft

Sechs Sitzungen stehen diese Woche im kommunalpolitischen Kalender. Am Dienstag, 6. September, tagt ab 17 Uhr der Betriebsausschuss des Stadtbetriebs im Sitzungssaal am Madrider Ring.

Wichtigster Punkt dürfte die Neuausrichtung der Abfallwirtschaft sein. Sachstandsberichte gibt es zu den Rotdornen in der Nizzaallee und zum Recyclinghof Nord.

Ebenfalls um 17 Uhr beginnt die Sitzung des Betriebsausschusses Kultur im Verwaltungsgebäude Mozartstraße. Themen sind unter anderem die Entwicklung des geplanten „Grenzmuseums“ zu einem digitalen Museum, ein Konzept für die Musikförderung in Aachen sowie freies WLAN in städtischen Kultureinrichtungen.

Am Mittwoch, 7. September, trifft sich der Integrationsrat um 17 Uhr im Rathaus. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zur Unterbringung von Geflüchteten.

Ab 18 Uhr tagt die Bezirksvertretung Eilendorf im Bezirksamt am Heinrich-Thomas-Platz. Besprochen werden unter anderem die Verkehrsbelastung der Rödgener Straße zwischen Zehnthofweg und Brückstraße und die Wiedereinführung des City-Service.

Ebenfalls um 18 Uhr am Mittwoch findet die Sitzung der Bezirksvertretung Richterich im Schloss Schönau statt. Diskutiert wird unter anderem über die Lärmbelästigung an der Kohlscheider Straße, die Anschaffung von Weihnachtsbäumen sowie Weihnachtsbaumbeleuchtung.

Am Donnerstag, 8. September, kommt der Sportausschuss um 17 Uhr im Haus Löwenstein zusammen. Im öffentlichen Teil befasst er sich mit der Analyse der wirtschaftlichen Situation der städtischen Schwimmsportstätten, der Umwandlung von Ascheplätzen in Kunstrasenplätze und Bürgerfragen zum Sportpark Soers.

Mehr von Aachener Nachrichten