1. Lokales
  2. Aachen

Deutliche Entlastung: Politik reduziert Beiträge für die Kinderbetreuung

Deutliche Entlastung : Politik reduziert Beiträge für die Kinderbetreuung

Für eine deutliche finanzielle Entlastung für Eltern hat am Dienstagabend der Kinder- und Jugendausschuss die Weichen gestellt.

Für das Kitajahr 2020/2021 ab 1. August sollen für Einkommen bis 40.000 Euro keine Beiträge erhoben werden. Bislang galt die Beitragsfreiheit nur für Einkommen bis 28.000 Euro. Eltern, die zwischen 40.001 und 54.000 Euro im Jahr verdienen, sollen zudem nur die Hälfte der Gebühren zahlen – in beiden Fällen unabhängig vom Alter des Kindes. 

Diese Regelung soll vorerst für ein Jahr sowohl für Kinder in der Kita als auch in der Tagespflege gelten. Die Kinder- und Jugendpolitiker stimmten dem Beschlussvorschlag der großen Koalition einstimmig zu. Die endgültige Entscheidung über die Satzungsänderung für die Elternbeiträge fällt der Rat am 17. Juni.

Schon jetzt ist das letzte Kindergartenjahr für Eltern kostenlos, ab August ist zudem in ganz NRW auch das vorletzte Kita-Jahr beitragsfrei.