1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Paar von niederländischen Journalisten verfolgt

Aachen : Paar von niederländischen Journalisten verfolgt

Mit einem pikanten Fall des Nachstellens haben Aachener Polizisten jetzt innerhalb von wenigen Tagen zum wiederholten Mal zu tun gehabt: Ein Kamerateam eines niederländischen Fernsehsenders hat sich an die Fersen eines niederländischen Ehepaares geheftet, das in Aachen lebt.

Offenbar verfolgt das Kamerateam das Paar auf Schritt und Tritt.

Hintergrund ist wohl, dass ein niederländischer Sender eine Dokumentation über Betrugsfälle in Auftrag gegeben hat. In diesem Sendeformat wird das Ehepaar beschuldigt, sich nach Deutschland abgesetzt zu haben, um Schadenersatzforderungen in beträchtlicher Höhe durch Opfer in den Niederlanden zu entgehen.

Der 40-jährige Mann und seine 34-jährige Ehefrau lehnen allerdings jeden Kontakt mit den Journalisten ab. Vor Tagen fühlten sie sich so belästigt, dass sie zum ersten Mal die Polizei riefen. Da hatte sich das Fernsehteam teilweise auf dem Grundstück des Ehepaares aufgehalten. Weisungen, das Grundstück zu verlassen, hatten sie nicht befolgt. Erst der Zeigefinger der Polizei und die Androhung einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs, brachte sie zur Einsicht.

Nun behauptet das Pärchen sogar, einen Peilsender am Auto entdeckt zu haben. Das Ehepaar gibt gegenüber der Polizei an, sich seit Tagen verfolgt zu fühlen. Trotz geschickter Ablenkungsmanöver sei es den Journalisten immer wieder gelungen, sie zu finden. Jetzt wisse man, warum.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der Nachstellung eingeleitet.