Aachen: Oldtimer rollten durch die Eifel

Aachen: Oldtimer rollten durch die Eifel

Bei bestem Cabrio-Wetter wurde am Samstag die 4. AKV-Benefiz-Oldtimer-Rallye „The Race” zu Gunsten der Sammlung Crous ausgetragen. Ab 9.30 Uhr gingen die 144 Teams am Markt auf die 160 Kilometer lange Strecke durch die Eifel.

Dabei ließen es sich die Veranstalter nicht nehmen, jedes einzelne Fahrzeug und seine Fahrer zu präsentieren - sie brachten damit so manchen Oldtimer-Fan ins Schwärmen.

Die insgesamt 60 Helfer sorgten entlang der Strecke und am Markt für einen weitgehend reibungslosen Ablauf des Oldtimer-Events. Ein tödlicher Motorradunfall zwischen Raffelsbrand und Zweifall hatte allerdings zur Folge, dass kurzfristig umgeplant und eine Ausweichstrecke gewählt werden musste. Und obwohl es bei dieser Rallye eigentlich nicht aufs Tempo ankam, gingen einige Fahrer doch etwas forsch zur Sache. Die Folge: Mehrere wurden in der Eifel geblitzt.

Dennoch erlebten nicht nur die Fahrer und ihre Mitfahrer eine gelungene Veranstaltung. Auch die vielen Zuschauer, die beim Start und für den Zieleinlauf zum Markt gekommen waren, kamen voll auf ihre Kosten.

Den Gesamtsieg der diesjährigen AKV-Oldtimer-Rallye holten sich auf ihrem BMW 2002, Baujahr 1971, die Oldtimer-Historic-Europameister von 2008 Hans Keller und Klaus Foerster. Bei den Frauen siegten Laura Friedrichs und Linn Weiss auf ihrem 47 Jahre alten Austin Healey MK III.

Mehr von Aachener Nachrichten