Öcher Bend startet am 20. April auf dem Bendplatz

Öcher Osterbend beginnt : Kaiserstädter Bier, Ostereiersuche und jede Menge Adrenalin

Höher, schneller, weiter: Am heutigen Samstag, 14 Uhr, fallen drei Startschüsse. Bis zum 6. Mai geht es rund. Viele atemberaubende Fahrgeschäfte warten auf dem Öcher Osterbend auf die Besucher.

Geschraubt, geschrubbt, gestrahlt: Angesichts der sommerlichen Wetterprognose bereitet den Machern des Öcher Bends die Vorbereitung des österlichen Großevents sichtlich Freude. Auf rund 40.000 Quadratmetern Geschwindigkeit, Grenzerfahrungen, Adrenalin, Nostalgie, Gemütlichkeit – und dazu der Duft von gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Reibekuchen. All dies gehört ab dem heutigen Samstag zum Öcher Bend. An vielen Tagen gibt es zusätzliche Programmpunkte, die den Besuch noch attraktiver machen – und preiswerter. So ist dank 50 Prozent Rabatt und Bendtaler nicht nur eine Fahrt im Autoscooter an Familientagen, Mittwoch, 24. April und 1. Mai (ab 11 Uhr), schon für einen Euro zu haben.

Los geht es auf dem Bend am 20. April um 14 Uhr mit drei Böllerschüssen. Um 18 Uhr folgt der Fassanstich durch Bürgermeisterin Hilde Scheidt, den Vorsitzenden des Betriebsausschusses Eurogress, Klaus-Dieter Jacoby, Kristina Wulf, Geschäftsführerin des Eurogress Aachen und Peter Loosen, Vorsitzender des Schaustellerverbands. In diesem Jahr ist übrigens erstmals Kaiserstädter Bier im Ausschank, das Bier von Alemannia Aachen. Die Spieler und der Geschäftsführer des Traditionsvereins, Martin vom Hofe, laden mit den Schaustellern ein, das Kaiserstädter beim Fassanstich zu probieren. Musikalisch wird der Fassanstich von Blasmusikern des Sinfonieorchesters Aachen begleitet.

Gleich Ostersonntag lockt die nächste Attraktion. Erstmals gibt es Ostereiersuchen auf dem Bend. Über 3000 bunte Eier sind in allen Gastronomiebetrieben versteckt. Einige sind gekennzeichnet, für diese gibt es ein Überraschungspaket. Das Spektakel beginnt mit um 14 Uhr.

Ostermontag geht es etwas ruhiger zu. Um 10 Uhr findet der traditionelle Gottesdienst im Festzelt statt, bevor das Kirmestreiben um 14 Uhr wieder richtig losgeht. Natürlich gibt es auch 2019 wieder traditionelle Mottotage mit besonderen Aktionen und Vergünstigungen. Generell gilt: Die Öffnungszeiten sind täglich von 14 bis 24 Uhr. Am 1.Mai öffnet der Bend bereits um 11 Uhr.

Die Schausteller-Chefs Peter Loosen und Rolf Lenzen betonen, dass die Erreichbarkeit des Bends dank vieler naher Parkplätze besser denn je ist. „Das hat uns zuletzt schon viele neue Besucher beschert“, freut sich Loosen. Natürlich sei es trotzdem ratsam, für die Anreise öffentliche Verkehrsmittel zu wählen, fügt Bendmanager Markus Schöning hinzu. Er freut sich mit zehntausenden Besuchern auf viele Superlative – darunter den gut 30 Meter hohen „Tower – Event Center“ mit Cocktailbar und Panoramaausblick, den 95 Tonnen schweren „Propeller“, der zwölf Personen in 40 Meter Höhe dreidimensional wirbelt, das Riesenrad „Juwel“ und die „himmlische“ Über-Kopf-Schleuder „No Limit“.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten