Aachen: OB als Barkeeper: Der gute Zweck macht's möglich

Aachen : OB als Barkeeper: Der gute Zweck macht's möglich

„Philipp, hinter die Theke“, befahl Markus Jussen lächelnd. Und der Angesprochene folgte dieser Aufforderung prompt. Am Sonntag fungierte Oberbürgermeister Marcel Philipp nämlich für eine Viertelstunde als Barkeeper im Aposto im Kapuzinerkarree.

Das war nur eine von vielen gelungenen Ideen, die Markus Jussen, Gründer der Initiative „Hand in Hand“, bei der alljährlichen Benefizveranstaltung hatte. Unter dem Motto „Mit Euch für Andere“ sorgten wieder zahlreiche Aachener Größen wie Sänger Jupp Ebert oder der designierte Prinz mit Hofstaat für Unterhaltung.

Die Intention dabei: Möglichst viele Geld oder Sachspenden sammeln. Rund 300 Geschenke sollen auf diesem Wege einen Platz unter den Weihnachtsbäumen bedürftiger Kindern bekommen, so Jussen. „Es sind teilweise Kinder, die über Weihnachten im Krankenhaus sind“, erklärte er. Doch das Universitätsklinikum Aachen ist nur eine von acht Adressen, die sich über die Spenden freuen können.

Zum ersten Mal wurden die Auftritte diverser Musikgruppen, die normalerweise im Abendbereich angesiedelt waren, vom sonstigen Programm abgekoppelt. Bereits im November konnte das „Band-Event“, wie Jussen es nannte, rund 2500 Euro sammeln. Am zweiten Advent stand dann die herkömmliche Veranstaltung an. Rund 10.000 Euro sollen durch Spenden eingenommen werden — so das Gesamtziel für das Jahr 2017.

Zumindest zu Beginn um 14 Uhr waren die Sitzplätze im Aposto jedoch noch spärlich besetzt. „Vermutlich ist es nicht so einfach, in die Stadt zu kommen, wenn es mittags so schneit“, vermutete Marcel Philipp in seiner Eröffnungsrede. Doch mit leichter Verspätung füllten sich die Plätze dann doch zusehends. Ganz zur Freude des Circus Configurani, der ihre akrobatischen Fähigkeiten zeigte oder Clown Marco, der klassischerweise allerlei Unfug trieb. Die Versteigerung mit Ex-Alemannia-Spieler Reiner Plaßhenrich sowie der Verkauf von Losen rundeten die Veranstaltung ab.

„Es ist eine Veranstaltung, die der Stadt gut tut“, resümierte OB Marcel Philipp. Und dafür springt dann auch er gerne einmal als Barkeeper ein.

(jot)
Mehr von Aachener Nachrichten