Aachen: Nikolausaktion: So lieben Kinder den Weihnachtsmarkt

Aachen: Nikolausaktion: So lieben Kinder den Weihnachtsmarkt

So lieben Kinder den Weihnachtsmarkt: Lichter funkeln, allerlei Gerüche liegen in der Luft, es gibt Süßes und allerlei Schnickschnack. Knackig kalt ist es an diesem Nachmittag, aber Kinder und Eltern harren eisern vor der Bühne am Katschhof aus: Der Nikolaus hat sich angekündigt.

Gut gestärkt sind sie alle, denn die Coupons der Weihnachtsaktion unserer Zeitung waren an diesem Nachmittag die meistgesehene Währung. Ob Kinderpunsch, Karussell oder Gebäck, für die Kinder war gesorgt. Auch der fünfjährige Fabio da Silva ist mit seiner Mutter Fatima gekommen. Mit Mamas Hilfe hat er die Gutscheine ausgeschnitten und hat einen klaren Favoriten: „Am besten gefallen mir die Printen!“ Ein echter Öcher Jung eben.

Kinder singen für Kinder

Auf der Bühne sorgen die Alkuin-Kids unter der Leitung von Ernst Kampmeier mit modernen und klassischen Adventsliedern für den passenden musikalischen Rahmen. In den letzten Wochen haben sie zu Gunsten von Kindern gesungen, die vom Bürgerkrieg in Syrien und von der Flutkatastrophe auf den Philippinen betroffen waren und haben über 2000 Euro gesammelt.

Der Nikolaus wiederum scheint von Orkan Xaver erwischt worden zu sein. Moderator Manfred Kutsch, Redakteur unserer Zeitung, kann aber schließlich doch die Ehrengäste präsentieren: Nikolaus und der Hans Muff erklimmen unter Applaus die Bühne. „Das war die schlimmste Reise seit Jahrhunderten“, erklärt der Nikolaus, „aber der Hans Muff hatte die Rentiere gut im Griff!“

„Dezember-Träume“

Mit den Aachener Kindern war er dieses Jahr „fast zufrieden“. Lediglich das Zubettgehen und der gelegentliche Streit, das seien noch Punkte, an denen die Kinder noch arbeiten müssten. Mit leeren Händen sind die beiden natürlich nicht gekommen. Jedes Kind bekommt eine Printe oder ein kleines Geschenk. Und just in diesem Augenblick fällt der erste Schnee des Jahres, und der vorweihnachtliche Zauber füllt die Herzen von Groß und Klein. Wie sangen es schon die Alkuin-Kids: „Auf einmal sind Dezember-Träume wahr.“

Mehr von Aachener Nachrichten