Aachen: Neues Gesicht für Schleidener Straße

Aachen: Neues Gesicht für Schleidener Straße

Im Herbst 2013 könnte der Umbau der Schleidener Straße beginnen. Die zweispurige Hauptverkehrsstraße fungiert nicht nur als Verbindung zwischen Aachen und der Eifel, sondern übernimmt auch die Haupterschließungsfunktion von Walheim.

Doch die Straße entspricht laut Verwaltung schon lange nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Die Geh- und Radwege sind in einem schlechten Zustand und die Fahrbahnbeläge marode. Eine Erneuerung sei unbedingt erforderlich, hieß es jetzt in der Bezirksvertretung Kornelimünster/Walheim.

Der erste Bauabschnitt liegt zwischen dem nördlichen Ortseingang und der Montebourgstraße. Im Zuge der Arbeiten sollen auch die Kanäle erneuert und in die Straße gelegt werden. Auch an Menschen mit Behinderungen haben die Planer gedacht: Ein taktiler (zu ertastender) Leitstreifen entlang der Hinterkante der Gehwege und an den Einmündungen und Querungsstellen soll die Orientierung erleichtern.

Die voraussichtlichen Baukosten für den ersten Bauabschnitt sind auf 2,1 Millionen Euro veranschlagt. „Endlich passiert etwas an der Schleidener Straße”, kommentierte Bernd Krott (SPD) die Ausführungen der Verwaltung in der Bezirksvertretung Kornelimünster/ Walheim. Er freut sich vor allem auf eine klare Trennung zwischen Fahrradwegen und Fahrbahn.

Mehr von Aachener Nachrichten