Neuer Bereich für Kinder in der Stadtbibliothek Aachen eröffnet

Mit 30.000 Büchern und einem Bilderbuchkino : Lesen und Spielen in der Kinderbibliothek

„Das kleine Gespenst“, „Räuber Hotzenplotz“ und „Das hässliche Entlein“, alle sind an der Wand der neuen Kinderbibliothek zu sehen und werden von den kleinen Besuchern auch sofort erkannt, die am Donnerstag zur Eröffnung der neuen Kinderbibliothek kamen.

Susanne Schwier, Beigeordnete für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport, die bei der Eröffnung dabei war, weiß wie wichtig Bücher für Kinder sind. „Die Stadtbibliothek soll für die Kinder schön sein, hier können wir Spaß und Bildung verbinden“, sagte sie. Und dieses Ziel scheinen die Mitarbeiter der Stadtbibliothek erreicht zu haben.

Die Kinder des Montessori-Kinderhaus Laurentiusstraße kamen gemeinsam mit Leiterin Simone Kreutzer. „Mir gefällt die Sitzecke am besten, die ist gemütlich“, erklärte der fünfjährige Fritz. Der sechsjährigen Julia hingegen gefällt die Wand mit den Bildern, mit Figuren aus verschiedenen Büchern am besten.

Nachdem 2017 die „youthfactory“, ein Bereich speziell für die Zwölf- bis 25-Jährigen, eröffnet wurde, folgte jetzt die Kinderbibliothek. Dieser Umbau gestaltete sich jedoch etwas schwieriger. Der Bereich, in dem sich jetzt die Kinderbibliothek befindet, wurde vorher von Kindern und Jugendlichen geteilt. Die Kinderbibliothek machte hier jedoch nur circa ein Drittel der Fläche aus. Jetzt befindet sich die „youthfactory“ in einem Saal, in dem ursprünglich 25.000 Bücher für die Fernleihe lagerten. „Durch die Digitalisierung konnten wir die Fernleihe auf einen Schreibtisch reduzieren und so Platz für die „youthfactory“ schaffen“, erklärte Bibliotheksleiter Manfred Sawallich.

„Den Bereich für Kinder haben wir während des laufenden Betriebs umgebaut“, so Helma Dittrich, Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek. Nach dem Umzug der Jugendabteilung mussten die leeren Regale der Kinderbibliothek schnell gefüllt werden. Christiane Kontny vom Bereich „Service Kita“ kann dies nur bestätigen.

„Hier war alles etwas chaotischer. Wir haben uns viele Gedanken gemacht, was wir mit dem gewonnenen Platz machen wollen.“ Jetzt können die Kinder an Veranstaltungen direkt in der Kinderbibliothek teilnehmen. Vorher fanden diese zum Teil im sogenannten Pavillon statt, der oft durch Veranstaltungen für Erwachsene belegt war.

Im neuen Bereich können die Kinder aus 30.000 Büchern wählen, am Bilderbuchkino oder an Führungen teilnehmen. Und selbst für die ganz Kleinen gibt es Spielzeuge und einen neuen Wickelraum. Für Inspiration beim Auswählen der Bücher ist durch die Wand mit Motiven aus verschiedenen Büchern gesorgt.

Mehr von Aachener Nachrichten