Aachen: Neu: Bachelor-Abschluss am Berufskolleg

Aachen: Neu: Bachelor-Abschluss am Berufskolleg

Bereits seit über 20 Jahren gibt es am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung (BWV) an der Lothringerstraße einen Bildungsgang, der staatlich geprüfte Betriebswirte in Teilzeitform, also neben der Berufstätigkeit ausbildet. Seit fünf Jahren besteht die Möglichkeit, ein Studium zum Betriebswirt begleitend zur Ausbildung zu absolvieren. Ab dem Schuljahr 2013/2014 kommt eine weitere attraktive Variante hinzu.

In Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstands Bielefeld (FHM) ermöglicht die Schule ab September den Erwerb eines „Bachelor of Arts“ im Fach Betriebswirtschaftslehre. Für diese zusätzliche Qualifikation ist lediglich ein weiteres Semester an das Studium dranzuhängen.

„Ein reines Fernstudium ist für viele immer problematisch. Dieses Studium ermöglicht, immer in Aachen zu bleiben und dazu eine intensive Betreuung zu genießen“, erklärt die Bildungsjahrgangsleiterin der Fachschule für Wirtschaft, Ulla von der Stein, die Vorzüge des neuen Modells. Dazu errichtet die FHM über den Förderverein des Berufskollegs ein Studienzentrum ein, an dem die Studierenden beraten und betreut werden. Jeweils an drei Abenden in der Woche werden sie dort unterrichtet.

„Für manche junge Menschen ist der Massenbetrieb in der Uni nichts. Bei uns werden sie im Klassenverbund individuell betreut“, sagt Claudia Linzenich-Kick, Leiterin des Studienzentrums. Dadurch, dass sich viele Inhalte mit dem „alten“ Modell überschneiden, kann mit geringem Aufwand der Hochschulabschluss erworben werden. Allerdings fallen für den „Bachelor“ Studiengebühren in Höhe von 163 Euro im Monat an, da die FHM eine private Fachhochschule ist. Dies dürfe nach Meinung von Professor Christian von der Heyden von der FHM die Leute jedoch nicht abschrecken. „Preiswerter und schneller ist ein Bachelor nicht zu bekommen“, wirbt er für das Konzept, das seit 2011 von der FHM Bielefeld in Kooperation mit anderen Berufsschulen angeboten wird.

Infoabend am 26. Juni

„Im Jahr 2011 hatten wir fünf Partner, mittlerweile sind es bereits 15“, berichtet Sonja Kolb von der Projektleitung Fernstudium. „Das Konzept ist bundesweit sehr nachgefragt. Die Neuanmeldungen verdoppeln sich von Jahr zu Jahr. Wir rechnen für das neue Semester mit über 200 Neuanmeldungen“, ergänzt von der Heyden. Einziger Wermutstropfen sei laut von der Heyden die nötige Hochschulzugangsberechtigung. Nach erfolgreichem Bachelor-Abschluss ist auch ein anschließender Master-Studiengang möglich. Am Berufskolleg gibt es schon zahlreiche Interessenten. „Die Nachfrage ist groß“, verrät Ulla von der Stein. Plätze sind aber noch zu vergeben.

Bei einer Infoveranstaltung am 26. Juni, 19.30 Uhr, in der Aula des BWV können sich Interessierte über den neuen Bachelor-Abschluss informieren. Weiter ist es jedoch auch möglich, das bisherige Angebot wahrzunehmen und kostenfrei in sieben Semestern staatlich geprüfter Betriebswert zu werden.

Mehr von Aachener Nachrichten