Aachen: Name für Hauptmensa gesucht

Aachen: Name für Hauptmensa gesucht

Einen Eröffnungstermin gibt es noch immer nicht. Aber das Aachener Studentenwerk ist zuversichtlich, dass in der Hauptmensa am Pontwall im Sommersemester wieder hungrige Studenten speisen können.

Bis dahin will die Einrichtung die Wartezeit für seine Gäste nun etwas verkürzen — und zwar mit einem Wettbewerb. „Gibt deiner Mensa einen Namen!“: Unter diesem Motto ruft das Werk alle Mensa-Besucher dazu auf, dem umgebauten Speisetempel einen neuen Namen zu geben.

Dieser soll — so steht es in der Pressemitteilung — möglichst originell und besonders sein. Schließlich werde genau das die künftige Mensa auch sein. Bis Sonntag, 16. März, können alle Studierenden der Aachener Hochschulen ihre kreativen Vorschläge einreichen. Mit dieser Art der Namensgebung hat das Studentenwerk nach eigenen Angaben bereits gute Erfahrungen gemacht. Denn auch das 2008 eröffnete „C-Caffè“ im Gebäude des Super C am Templergraben verdankt seinen Namen studentischem Ideenreichtum. Laut Studentenwerk hat sich dieser Name im RWTH-Umfeld als fester Begriff etabliert.

Gleiches hofft die Einrichtung nun auch für die neue Mensa. Und sie bringt gleich schon mal ein paar Anregungen ins Spiel, die bei der Kreativität helfen könnten. „Vielleicht inspiriert ja diesmal die neue bunte Fassade, der Pontwall oder ganz einfach das Thema Essen?“, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.

Maximal drei Vorschläge können Teilnehmer bis zum 16. März einreichen, gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, per Online-Voting für einen Namen aus der Feder des Studentenwerks zu stimmen. Auch beides ist erlaubt — kreativ sein und voten. Nach Einsendeschluss wird sich die Jury des Werks zusammensetzen, die Vorschläge auswerten und dann festlegen, welcher Name am besten zu der neuen Mensa passt.

(maf)