Aachen: Nachtlauf feiert Premiere

Aachen: Nachtlauf feiert Premiere

Rund 900 Laufbegeisterte sind am Wochenende beim ersten Aachener Nachtlauf an den Start gegangen. Der 2,5 Kilometer lange Rundkurs führte die Läufer vorbei am Aachener Rathaus und dem Elisenbrunnen, sowie über den Münsterplatz zum Aachener Dom. Start- und Ziellinie lagen auf dem Markt.

„Das ist eine der schönsten Innenstädte für Volksläufe, die ich kenne. Die Athleten haben es richtig genossen”, freute sich Organisator Holger Wesseln. Der Lauf durch die historische Innenstadt ist Teil einer deutschlandweiten Stadtlaufserie von Sportscheck und mehreren weiteren Firmenpartnern.

Prominentester Teilnehmer des Laufevents war der deutsche 800-Meter-Oympiasieger von Sydney Nils Schumann. Nachdem er selbst beim Fünf-Kilometer-Lauf den achten Platz belegte, gab er anschließend den Startschuss zum Hauptlauf über die Zehn-Kilometer-Distanz (4 Runden).

Schnellster Läufer war Robert Frielinghaus aus Aachen (00:36:48 Min.). Den Sieg bei den Frauen sicherte sich Silke Bommes (00:40:32 Min.). Bereits vor den Erwachsenen-Läufen kamen die jüngeren Sportler beim 1,5 Kilometer langen DAK-Kinderlauf auf ihre Kosten. Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille und ein orangefarbenes Funktionsshirt. Zudem spendet Sportscheck im Rahmen des Projekts „Sport im Hort” für jeden gelaufenen Kilometer fünf Cent an Kinder- und Jugendtagesstätten in Aachen.

Mehr von Aachener Nachrichten