Aachen: Nach Unfall mit Roller: Fahrer und Beifahrer wollen flüchten

Aachen: Nach Unfall mit Roller: Fahrer und Beifahrer wollen flüchten

Ein 18-Jähriger ist am Montagnachmittag mit einem Motorroller verunglückt. Nach Polizeiangaben bog er bei Rotlicht von der Roermonder Straße nach links in die Horbacher Straße ab.

Hier streifte er beim Überholen einen Pkw, geriet zunächst links und dann rechts gegen die Bordsteinkante, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Der Fahrer zog sich Kopfverletzungen zu. Dennoch flüchteten er und sein gleichaltriger Mitfahrer zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Polizeibeamte, die auf dem Weg zu einem anderen Einsatz an der Unfallstelle vorbeikamen, stellten die beiden Flüchtigen.

Der 18-jährige Fahrer wurde ins Uniklinikum gebracht. Der Mitfahrer wurde vorläufig festgenommen, da gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Bei der Überprüfung des Motorrollers mit niederländischem Kennzeichen fielen den die Beamten Diebstahlsmerkmale auf, das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Mehr von Aachener Nachrichten