Aachen: Nach der „Fritte Spezial” klicken die Handschellen

Aachen: Nach der „Fritte Spezial” klicken die Handschellen

In den vergangenen beiden Tagen haben Beamte der Bundespolizei insgesamt rund 100 Gramm Heroin mit einem Schwarzmarktwert von mehreren tausend Euro sichergestellt.

Den Großteil davon hatte ein 54-Jähriger in einem euregional verkehrenden Bus von Maastricht nach Aachen geschmuggelt.

Auf dem Vorplatz am Aachener Hauptbahnhof war für ihn im doppelten Sinne Endstation, als er durch Bundespolizisten kontrolliert wurde. Den Gelüsten nach einer „Fritte Spezial” sei er nachgegangen, so der Mann.

Dass dies nicht der einzige Grund für seinen Kurztrip in die Niederlande war, stellten die Bundespolizisten kurz darauf fest: In seiner Unterwäsche fanden sie die 80 Gramm Heroin. Der Schmuggler wurde nach seiner Festnahme der Zollfahndung Aachen übergeben und soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden

Mehr von Aachener Nachrichten