Aachen: „Music is it!“: Aus Lust am Daddeln wird Spaß an Musik

Aachen : „Music is it!“: Aus Lust am Daddeln wird Spaß an Musik

Die Melodie der Videospiele Super Mario und Tetris haben die meisten vermutlich schon beim Lesen dieses Satzes im Kopf, so einprägsam wie sie sind. In eben diesem bleiben die Klänge dann auch noch recht lange haften, da sie sich als Ohrwürmer in unser Hirn graben. Die Ohrwurm-Garantie gibt es daher sicherlich auch beim nächsten Konzert der Reihe „Music is it!“ des Theaters Aachen am kommenden Samstag.

Denn in diesem Jahr dreht sich alles um genau diese Stücke: Die Hits der bekanntesten Videospiele. Mit dabei ist auch Benyamin Nuss. Der bekannte Pianist, der in Aachen studiert hat und unter anderem die Musik zu Final Fantasy mit eingespielt hat, freut sich schon sehr auf das Konzert in seiner ehemaligen Heimatstadt. Denn er sagt: „Man merkt schon, dass es immer mehr Filmmusikkonzerte gibt.“ Also werde es Zeit, dass auch Aachen welche zu hören bekommt.

Filmmusik, die Klassiker der Videospiele — die meisten kennen in der Tat zumindest Ausschnitte davon. Doch Nuss sagt auch: „Man muss die Spiele nicht gespielt haben, um das Konzert besuchen zu können. Manchen gefällt einfach die Musik ganz gut.“ So hofft er natürlich auch auf ein volles Haus am Wochenende. Und außerdem auf ein gemischtes Publikum. Denn die Lieder sollen vor allem jüngere Gäste anlocken.

Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester Aachen unter Leitung von Justus Thorau spielt er unter anderem auch Stücke aus World of Warcraft und Legend of Zelda. Nuss wird zudem etwas zum Konzert und den Stücken erklären. Etwa eine Stunde lang soll seine Zuhörerschaft unterhalten werden — ganz ohne Controller oder Bildschirm vor den Augen.

„Es ist einfach mal etwas anderes, sehr filmisch und programmatisch“, so Nuss weiter. Bei seiner letzten Tour durch Südamerika habe er häufiger mit eben dieser Musikauswahl zu tun gehabt. „Es kommen ja auch ständig neue Spiele auf den Markt“, sagt er. Und somit auch neue Melodien. „Das ist klar im Kommen“, so der Pianist.

Acht Jahre lang hat Nuss während seines Studiums in Aachen gelebt. Die Freude, mal wieder in der Kaiserstadt zu spielen, ist dementsprechend groß. Zudem verbindet er mit Videospielen besonders schöne Erinnerungen: „Als ich noch klein war, hat mein Vater häufig Videospiele gespielt. Als Kind habe ich sehr gerne zugesehen.“

Das Konzert findet am Samstag, 23. Juni, um 18 Uhr im Großen Haus, Theaterplatz, statt. Wenige Tickets sind noch für 11,50 Euro, ermäßigt sechs Euro, an der Theaterkasse zu haben.