Aachen: Motorradfahrer bei Unfall auf der A4 schwer verletzt

Aachen: Motorradfahrer bei Unfall auf der A4 schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 in Höhe Laurensberg ist am Montagmorgen ein 39-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Außerdem kam es während der Unfallaufnahme zu zum Teil erheblichen Rückstaus von bis zu fünf Kilometern Länge bis ins Autobahnkreuz Aachen hinein.

Wie die Autobahnpolizei mitteilt, war der Motorradfahrer gegen 9.05 Uhr auf einen vor ihm fahrenden Pkw aus den Niederlanden aufgefahren. Dieses Fahrzeug wurde dann auf ein weiteres Auto geschoben. Das Motorrad und der niederländische Pkw wurden dabei so erheblich beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Auf der A4 in Richtung Aachener Kreuz staute sich infolge der Verkehr auf etwa fünf Kilometern Länge. Foto: Ralf Roeger

Die Unfallaufnahme und Bergung dauerte bis nach 10 Uhr. Der Verkehr wurde in dieser Zeit einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Anschließend lösten sich die Rückstaus allmählich auf, nach 10.30 Uhr lief der Verkehr nach Mitteilung der Autobahnpolizei wieder flüssig.

Das Verkehrsgeschehen in der Region können Sie live auf unserer Staukarte verfolgen.

(hr)