Aachen: Mohr verwirklicht seinen Lebenstraum

Aachen: Mohr verwirklicht seinen Lebenstraum

„Das war ein Schock für mich. In positiver Hinsicht.” Christian Mohr wollte es zunächst nicht glauben. Er wird American Football-Profi in den USA. Und zwar in der besten Liga der Welt, der NFL (National Football League).

Der junge Mann aus Aachen verwirklicht sich am Donnerstag seinen Lebenstraum und unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Seattle Sea Hawks.

„Damit hätte ich niemals gerechnet”, sagte der 1,97 Meter-Mann. Im Juli ging der 24-Jährige für ein halbes Jahr nach Seattle, um an einem Entwicklungsprogramm für talentierte ausländische American Football-Spieler teilzunehmen. Ab August wird der Blondschopf fester Bestandteil der Sea Hawks sein. „Ich gehöre nicht mehr nur zum Trainingskader. Gut möglich, dass ich in der Liga auflaufe”, schwärmt Mohr. „Das ist so, als würde ein talentierter Fußballer plötzlich bei Real Madrid mit Beckham spielen”, macht der Aachener die Bedeutung der NFL für einen Footballer klar.

Christian Mohr spielt auf der Position „Defensive End”, er steht in der ersten Verteidigungsreihe seiner Mannschaft und hat die Aufgabe, den Spielmacher des Gegners - Quarterback genannt - umzureißen, bevor dieser einen Pass absetzen kann. Ein Job, den er künftig vor 70.000 Zuschauern verrichten wird.

Mohrs Aufstieg ist rasant verlaufen. Vor fünf Jahren spielte er für die Aachen-Düren Demons in der Regionalliga. Mit den Düsseldorf Panthern stieg er 2002 in die zweite und 2003 in die erste deutsche Liga auf. Vor noch nicht einmal einem Jahr hat er beim europäischen Ableger der NFL einen Profivertrag bei Berlin Thunder erhalten. Berlin gewann den World Bowl, Mohr zählte zu den Leistungsträgern. Gut möglich, dass der Blondschopf mit den breiten Schultern im Frühjahr noch einmal für Berlin aufläuft, bevor es im Sommer nach Seattle geht.

Mehr von Aachener Nachrichten