1. Lokales
  2. Aachen

Verkaufscontainer auf dem Münsterplatz: Mitten in der Touristenschneise

Kostenpflichtiger Inhalt: Verkaufscontainer auf dem Münsterplatz : Mitten in der Touristenschneise

Der vor einigen Tagen auf dem Münsterplatz aufgestellte Verkaufscontainer wird auf Antrag der Linken ein Fall für die Politik. In der Bezirksvertretung Mitte wollen sie nicht nur klären, nach welchen Kriterien die Stadt solche Sondernutzungsrechte vergibt, sondern auch der Politik mehr Mitspracherechte geben.

eirH„ rwid reüb Whnceo enighw rneei der enöstnchs tlezPä onv cAnhae rh“nvedtscle,a tasg saoüsfhhLrrtnercnsn-Fnäkfkigieiet eElln .Blleiog saD etcuehwiiqrrAusa der ioeils-lNbFia am enlsrtMaptzü mnhee ößgauehcwhiernl live amRu ien dnu hseet uaneg ni erd nvo usernitTo hcau rüf Fomtootevi eueznvbrotg ncseSehi in Rncuhtgi Dom, tnemi sie. eaGisenmm imt rnieh nrgolseeFakltkoin Leo senmueD und arcM eusB hta eis ehdra dre wgVrtenual igniee aeFrgn eelgtts.l oS wlli ide Lkine erntu anderme wness,i hnca chenwel eintriKer lsheoc okcrireVauaestnfn auf ffcneteöhlni zPlneät tteguefalls edewnr nöke,nn ewr die busilaErn ngbeeeg hat nud hwlece Grbnheüe düfar ni hRunngce setlltge dw.reen

trtzeeLe ntheric ishc hcna red lenhcübi iätdcnetshs zeeanghtn,rbsGuü eid chsi sua neeir mboinnotaKi vno ößreG sed aVsfnsrkseudta dnu uaeDr edr lusAgeuflnt eec,nhrren elitt iandL lcePsh mov arsemetPs .mit rranfueVcktesaino für räecB,k ndeer Feiaill ueuabgmt r,wid seien grsältnucizhd ggih,egeähmgiunnfs weli sie dtbmuesea für edi ggaourervshnN n.iees rieAdlsnlg sei rde niaoneCrt ma lsnzteütMarp cneihöuhwlng ßgor lase,fegunla gtethes lcPesh i.en lWoh cuah haelsbd dnis im lerVfdo ihnct urn ads nrtgmsO,naud srnodne uahc der rOtebrebremüiegrs ioews dei cesR-th und edi dePznnnarsulgniente ni dsa eeinsrveneghahuGmfgnr engeenoibz w.endor Der lrlungoetsstAfu sie so tlhgew,ä ssda der kroitamB nhcit geribätniehttc w.rede

mteGegihn tis rde notinaeCr laut ehcsPl sib uzm 2.3 ä.zrM nDan ussm re cneiehwrnsvd dun atzlP üfr dne atorftksdtAamhtll me.nach chSon am iwMhcott, 4. ,Mzär idwr hsci hocdej fua rntaAg edr ninkeL eid Bieeztgvkretrunrs cM-tAaenetih mit med Flla naesbsfe, um uz rnl,keä iwe„ leirde nueGggneinehm fuüntigzk ettaarrnpns nud inoblahvrehclaz rlgeeget deerwn n.nkenö eiD Brrgüe ünedwr nvo erd liotPik zu Recht raetrwe,n ds„sa ise na igiewhntc heEtncnediungs letgiibte d.rn“ewe