Aachen: Mit Wilfried Schmickler ins neue Jahr

Aachen: Mit Wilfried Schmickler ins neue Jahr

Das neue Jahr fängt ja gut an — jedenfalls für alle Freunde von Aachens kultigster Kleinkunstreihe „Au Banan“. Wendelin Haverkamp erwartet am Sonntag, 12. Januar, den Musiker Julian Dawson und den wortgewaltigen Kabarettisten Wilfried Schmickler im Franz.

Schmickler, der regelmäßig wütend, polternd und rotzig frech die „Mitternachtsspitzen“ im WDR zu einem guten Ende führt, ist zum zweiten Mal bei Haverkamp zu Gast, was dieser als Kompliment wertet: „Es hat ihm gut gefallen und deswegen kommt er wieder.“ Der fernseh- und radioerfahrene Kabarettprofi kündigt Auszüge aus seinem aktuellen Soloprogramm „Ich weiß es doch auch nicht“ an, das alle Erwartungen an den „Scharfrichter unter den deutschen Kabarettisten“ erfüllen wird. Knallhart, kompromisslos, provokant und brillant.

Da wird es gut sein, dass Julian Dawson mit seinen Songs einen harmonischen Gegenpol erwarten lässt. Er geht ab diesen Monat zusammen mit Julian und Uli Kringler auf seine „Life Soul Tour“, auf der viele Klassiker, aber auch einige neue Stücke zu hören sein werden. Dawson arbeitete mit Musikern wie Little Feat, Can, Plainsong, Lucinda Williams, BAP und Gerry Rafferty und veröffentlichte in über 35 Jahren gut zwanzig eigene Alben. Seine Fans schätzen seine Scherze und seinen Enthusiasmus - so soll es auch bei „Au Banan“ sein.

Gastgeber Haverkamp wird derweil die Gelegenheit nutzen, aus dem Blickwinkel des Westzipflers noch einmal aufs Jahr 2013 zurückzuschauen. Als „medialer Höhepunkt“ ist das Duell der beiden Kandidaten Merkel und Steinbrück für ihn unvergessen. „Da ist alles das passiert, was man eigentlich nicht haben will“, meint er. Politik wurde auf das Simpelste reduziert und zur Unterhaltung gemacht. Zu toppen wäre das nur noch, wenn uns das nächste Mal Rapper Bushido statt Stefan Raab die Welt erklärt.

Karten gibt‘s ab sofort

Angesichts solcher Aussichten ist es vielleicht tröstlich zu wissen, dass für 2014 insgesamt drei „Au Banan“-Ausgaben geplant sind. „Und als Gäste sind richtige Granaten dabei“, verspricht Haverkamp. Natürlich ist wie immer auch sein zuverlässiger Mitstreiter Freddy Matulla mit dabei.

Karten für die erste Ausgabe am Sonntag, 12. Januar, ab 19 Uhr im „Franz“, Franzstraße 74, sind ab sofort erhältlich und machen sich auch unter dem Weihnachtsbaum ganz gut. Vorverkauf im AN-Mediastore, Großkölnstraße 56, und in unserem Verlagsgebäude, Dresdener Straße 3.

(gei)
Mehr von Aachener Nachrichten