Aachen: Mit „falschen Fuffzigern“ auf dem Bend

Aachen: Mit „falschen Fuffzigern“ auf dem Bend

Die Polizei hat am Donnerstagabend einen 18-Jährigen aus dem niederländischen Brunssum festgenommen, der auf dem Bend zwei falsche 50-Euro-Scheine unter die Leute gebracht hatte.

Mit einem gefälschten Fünfziger hatte er Süßwaren für 2,50 Euro gekauft und echtes Wechselgeld zurückerhalten. An der nächsten Bude fiel der Schwindel auf. Als er Mandeln kauften wollte, alarmierte der Budenbesitzer den Sicherheitsdienst.

Die Polizei nahm den 18-Jährigen wurde festgenommen, die „falschen Fuffziger“ sichergestellt“. Die Budenbesitzer erhielten ihr Geld zurück. Das Falschgeld war laut Polizei „gut gemacht und geeignet, in der Hektik nicht als falsch erkannt zu werden“.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten