Aachen: „Mein Karl“: 350 Figuren schon vergeben

Aachen : „Mein Karl“: 350 Figuren schon vergeben

Wer sich „seinen Karl“ noch sichern will, sollte nicht mehr allzu viel Zeit verlieren. 350 der Figuren des Künstlers Ottmar Hörl, die im April nächsten Jahres den Katschhof bevölkern sollen, sind schon reserviert.

Das „sportliche“ Ziel, für die angepeilten 500 Kunststoffkaiser genügend Paten zu finden ist damit in Sichtweite für Werner Schlösser, des Geschäftsführer des aachen tourist service (ats), der sich um die Vermarktung kümmert.

Die 350 Bestellungen zeugen von einem vertrauensvollen Optimismus, denn bislang konnten die Aachener kaum wissen, wie ihr Karl denn am Ende aussehen wird. Zwar gab es einen Film im Internet, der Hörl bei der Arbeit an der Figur zeigte, aber erst am Freitag stellte der Künstler seine Figur im Haus Löwenstein am Markt vor.

Das Gipsmodell, nach dem dann die 500 Karlsfiguren produziert werden sollen, ist rund einen Meter hoch. Die Paten können ihren Karl nach dem Ende der Installation zum Karlsjahr 2014 dann etwa daheim im Wohnzimmer aufstellen. Zu haben sind übrigens nur noch rote Figuren zum Preis von 375 Euro, die zehn goldfarbenen Exemplare sind schon vergeben.

Interessenten können noch bis zum 20. Dezember eine Patenschaft übernehmen, sie sollten sich an den ats wenden. Interessenten können sich an den ats unter der Rufnummer Telefon 0241/1802960 oder per E-Mail an meinkarl@aachen-tourist.de wenden.

Mehr von Aachener Nachrichten