Mehrere Autos bei Unfall am Madrider Ring beschädigt

Madrider Ring : Streifenwagen und Ferrari in Unfall verwickelt

Ein Streifenwagen der Polizei und ein Ferrari sind am Sonntagnachmittag in einen Unfall am Madrider Ring verwickelt gewesen. Drei Personen sind leicht verletzt ins Krankenhaus gekommen.

Ersten Informationen zufolge war eine Polizeistreife gerade vom neuen Polizeipräsidium an der Debyestraße aus auf dem Weg zu einem Einsatz in der Aachener Innenstadt. Im Kreuzungsbereich Madrider Ring/ Von-Coels-Straße kam es dann zum Unfall, in den unter anderem auch ein Ferrarifahrer aus der Städteregion verwickelt war.

Dem Vernehmen nach sind Polizeiauto und Ferrari zur gleichen Zeit in den Kreuzungsbereich eingefahren. Der genaue Hergang war am Sonntagabend jedoch noch unklar.

Die Polizeistreife fuhr offenbar, um Schlimmeres zu verhindern, auf die Linksabbiegespur und stieß dabei mit mehreren anderen Autos zusammen. Drei Personen kamen Augenzeugen zufolge vorsichtshalber ins Krankenhaus. Schwer verletzt wurde aber niemand.

Während der Unfallaufnahme waren einige Fahrstreifen im Kreuzungsbereich gesperrt, es kam zu kleineren Rückstaus.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten