Aachen: Mehr Windkraft: Die FDP ist entschieden dagegen

Aachen: Mehr Windkraft: Die FDP ist entschieden dagegen

Die Aachener FDP lehnt die Absicht der schwarz-grünen Ratsmehrheit, neue Windkraftanlagen zu installieren, entschieden ab.

Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Peter Blum: „Für uns hat der Schutz der Menschen, also der Anwohner, immer noch die höchste Priorität. Nicht alle Belastungen sind auch technisch messbar, sondern können nur von den Menschen geschildert werden, die Tag und Nacht damit umgehen müssen. Deshalb lehnt die FDP den weiteren Ausbau der Windparks in Aachen ab und wird die Anwohner mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen.”

Generell werde zu wenig auf die Belange der Anwohner eingegangen. So rede Schwarz-Grün viel über den Lärm, dabei beschwerten sich die meisten Betroffenen aber über den ständig wechselnden Schatten der Rotorblätter. „Über diesen Discoeffekt will man anscheinend nicht reden, man muss es aber”, so Maximilian Slawinski, der bei der Landtagswahl als Kandidat angetreten war.

Man sollte über Alternativen nachdenken, die die Umwelt wie auch den Siedlungsraum schonen. Sinnvoll sei es, in einem größeren Untersuchungsraum, wie beispielsweise der Städteregion, auch die Machbarkeit von Kraft-Wärme-Kopplung und Biogas-Konzepten zu überprüfen.

Slawinski: „Eine Beschränkung der Diskussion auf Sonne und Wind ist altmodisch. Wenn es Alternativen gibt, die im Interesse der Anwohner sind, dann müssen sie auch Untersucht werden.”