1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Martinshorn und Blaulicht nur eine Übung

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Martinshorn und Blaulicht nur eine Übung

Am Mittwoch Nachmittag war beinahe pausenlos das Martinshorn in Aachen zu hören. Feuerwehrwagen mit Blaulicht eilten durch die Stadt - es handelte sich um ein Training für die Weltreiterspiele von 20. August bis 3. September. „Red Pony” hatte die Feuerwehr ihre Alarmierungsübung genannt.

ielZ erd Furehwere ibe deesim epltkSktosrape sti ,se ied mrenhere hetrudetsanudn shucuearZ tesöclbhmgi zu ,heünzcts dun chint nur i,ed hcua edi tporeSrl dnu anehcAs hnoEwenri llnoes sich tömgcsilh hcresi fhe.üln Deslhba erdwu tim edn erßgno oetnr uAtos eid ettci„lntrginsdushee rkgsnret”Vetseugo üt.ebg inE caeseindreihsSng itm ernie ongßer hlaZ nov eleVzenttr, osla ein sslkunünMgeca, dweur nen.mneagom eiW ihcnt dnresa zu wraree,tn etaht ied reuhewrFe mi nGßero dun nznGae lasel mi G.irff hucA sit se edr heFuwreer drchu iher agegwbhurnegenueFz itm ihctL dun Ton g,eenunlg nde icrkundE iense ülgknsscnMsuae zu er,kwecne nned hticele tegerbso grBüre etarnfg ealiln in der rkonLtkeaildoa dre ccehihrNatn nc,ah asw dnen ad lohw eihhekrclSscc ehsehgecn .s.ie.