Marktweiber feiern Mittfastensitzung in Aachen

Holzschuhorden für Renate Juchems : Marktweiber feiern Mittfastensitzung in Aachen

Wie man mitten in der Fastenzeit stimmungsvoll feiern und den Karneval für einen Nachmittag aufblühen lässt, das zeigten am Sonntag 1400 Frauen im Aachener Eurogress bei der Mittfastensitzung der Marktweiber der Oecher Penn.

Den Europasaal verwandelten die jecken Frauen in eine riesige Karnevalsparty – mit allem, was dazugehört. Musik, Redner und Tänzer hatten die ausrichtenden Marktweiber der Stadtgarde für ihren traditionsreichen Damennachmittag bestellt.

Die Stimmung war von Anfang super. Und für Renate Juchems, die die Sitzung seit elf Jahren moderiert, gab es zu ihrem närrischen Jubiläum eine besondere Überraschung ihrer Kolleginnen: Sie wurde mit dem Holzschuhorden für ihre langjährigen Verdienste um das Brauchtum geehrt.

Nach dem Aufmarsch der Marktweiber vor prächtiger Aachener Kulisse eroberten zur Freude der Damen dann de Originale die Bühne und heizten mit „Rock n Roll und Täterä“ ordentlich ein. Der erste Aachener Block des Programms bot mit der leidenschaftlichen Kabarettistin Angelika Kutsch aus dem Ensemble der Öcher Nölde einen Auftritt, der genau den Nerv der Zuhörerinnen traf. Und die mehrfach preisgekrönten Tänzer der KG Eulenspiegel boten danach noch etwas fürs Auge und erhielten für ihre akrobatischen Höchstleistungen großen Applaus.

„Jetzt geht es in Richtung Köln“, kündigte Obermarktweib Renate Juchems den zweiten Teil an. Das kölsche Lebensgefühl transportierte die Formation Kölschraum perfekt in den Europasaal. Und schnell standen alle Damen auf und machten mit. Der gebürtige US-Amerikaner John Doyle, der seit Jahren in Köln lebt, überzeugte danach als Comedian. Mit leicht anzüglichen Witzen und Verwechslungsgeschichten aus dem Alltag eines Amis in Germany konnte er bei den Damen punkten.

Auf einer zünftigen Damensitzung darf ein Männerballett nicht fehlen. In engen Hosen und knappen roten Westen marschierten die acht Tänzer der Formation Gentlemen unter großem Jubel in den Saal ein. Unglaublich gelenkig tanzten sie zu den großen Hits der Boygroups wie den Backtstreet Boys.

Der Höhepunkt in diesem Jahr war der Auftritt der Kölner Mundart- und Karnevalsband Paveier. Mit ihren ganz großen Erfolgen wie „Buenos Dias Mathias“, I“ch han de Musik bestellt“ und „Leev Marie“ eroberten sie die Herzen der pratschjecken Fraulü im Eurogress im Sturm und so feierten die Marktweiber und ihr Publikum noch bis in den frühen Abend des Mittfastensonntags.

Übrigens: Das Obst und Gemüse vom liebevoll dekorierten Marktstand aus dem Bühnenbild spendeten die Frauen im Anschluss an die Franziska-Schervier-Stube der Armen Schwestern vom Heiligen Franziskus.

Mehr von Aachener Nachrichten