Mann raubt mit Schusswaffe Bäckerei in Aachen aus

Vor zwei Wochen bereits Tatort : Mann raubt mit Schusswaffe Aachener Bäckerei aus

Auf dem Adalbertsteinweg ist am Dienstagmorgen eine Bäckerei überfallen worden, die bereits vor zwei Wochen Ziel eines Überfalls war. Mit einer Schusswaffe in der Hand stürmte der männliche Täter das Ladenlokal und forderte die Mitarbeiterin auf, ihm das Bargeld aus der Kasse zu geben. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild.

Wie die Polizei berichtet, betrat der Mann gegen 6.40 Uhr am Morgen mit der Schusswaffe die Bäckerei. Der Täter erbeutete sowohl das Bargeld aus der Bäckerei-Kasse als auch Geld einer Kundin, die sich zur Tatzeit in der Bäckerei befand und ihm das Geld aufgrund der Bedrohung übergab. Laut Polizeiangaben handelte es sich bei der Bäckerei um dieselbe, die bereits am 23. April überfallen worden war.

Anschließend flüchtete der Mann mit seiner Beute in Richtung Eifelstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Daher sucht die Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Unbekannt ist bislang, ob es sich um den gleichen Täter wie vor zwei Wochen handelt. Der Täter vom Dienstag wird 24-28 Jahre alt geschätzt, soll ungefähr 1,75 m groß sein und hat eine schmale Statur. Er trägt einen Dreitagebart, hat dunkle Haare und war zur Tatzeit mit einer Jeanshose und dunkler Kapuzenjacke bekleidet. Zeugen werden gebeten, unter den Rufnummern 0241/9577-31501 oder 0241/9577-34210 Hinweise zum Täter zu geben.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten