Aachen: Mann auf der Großkölnstraße brutal überfallen

Aachen: Mann auf der Großkölnstraße brutal überfallen

Ein 49 Jahre alter Mann aus Aachen ist am frühen Freitagmorgen Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Gegen 2.48 Uhr stand der Mann auf der Großkölnstraße in Höhe einer Bäckerei, als zwei bislang unbekannte Männer von hinten an ihn heran traten.

Als er der Forderung, Handy und Geldbörse heraus zu geben, nicht nachkam, schubsten ihn die Männer zu Boden. Hier schlugen und traten sie auf ihn ein. Schließlich entrissen sie dem Opfer seine Aktentasche und rannten zu Fuß in Richtung Bushof davon. Das Opfer erlitt durch den Raub so schwere Verletzungen, dass es zur Beobachtung stationär in einem Krankenhaus verblieb. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis.

Die beiden Räuber werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter ist etwa 1,70 m groß und von kräftiger Statur. Er ist 25 bis 30 Jahre alt und hat dunkelblonde Haare. Er trug ein weißes Hemd und eine Jeanshose. Auf dem Kopf hatte er eine weiße Kappe, deren Schirm er nach hinten trug.

Der zweite Räuber ist circa 1,80 m groß, schlank und ebenfalls 25 bis 30 Jahre alt mit dunkelblonden Haaren. Er trug eine blaue Jeanshose.

Die Kriminalpolizei Aachen bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kann sachdienliche Angaben machen? Zeugenhinweise werden bei jeder Polizeidienststelle, unter der Rufnummer 0241/9577-31302 oder - außerhalb der Bürozeiten - 0241/9577-34210 entgegen genommen.

Mehr von Aachener Nachrichten