Aachen: Maler- und Lackiererhandwerk: Goldener Brief für Dieter Philipp

Aachen : Maler- und Lackiererhandwerk: Goldener Brief für Dieter Philipp

Grund zu feiern für Dieter Philipp: Zum Goldenen Meisterjubiläum im Maler- und Lackiererhandwerk gab es für den Präsidenten der Handwerkskammer Aachen eine kleine Feierstunde bei der Kreishandwerkerschaft Aachen.

Aus den Händen von Obermeister Michael Zirk und unter Anwesenheit von Geschäftsführer Ludwig Voß erhielt Philipp den Goldenen Meisterbrief als Zeichen besonderer Anerkennung und Wertschätzung.

Philipp legte 1961 die Gesellenprüfung als Maler und Lackierer nach einer Lehre im Betrieb des Vaters ab. 1965 folgte die Meisterprüfung. 1974 übernahm er den elterlichen Betrieb, den er heute gemeinsam mit seinem Bruder Karl führt. 1985 gründete er ein Handelsunternehmen für Innenausstattungen, seit 1988 ist er geprüfter Restaurator im Malerhandwerk. Einen großen Bekanntheitsgrad erreichte Philipp in Aachen durch sein enormes ehrenamtliches und politisches Engagement .

Von 1974 bis 1999 war er Mitglied im Aachener Stadtrat, 1975 bis 1986 stellvertretender Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Aachen, 1981 bis 1985 Vorsitzender des Arbeitskreises Junger Handwerksunternehmer für den Kammerbezirk Aachen, 1985 bis 1994 Vizepräsident der Handwerkskammer Aachen und 1989 bis 1994 Bürgermeister der Stadt Aachen. Seit 1994 ist Philipp Präsident der Handwerkskammer Aachen.

Auch weit über die Region hinaus reichte sein Engagement. „Er verhandelte am Kanzlertisch über bundesweite Handwerksentscheidungen“, betont Zirk. Von 1993 bis 2004 gehörte Philipp dem Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks an, dessen Präsident er von 1997 bis 2004 war. Seit 1994 ist er als Aufsichtsrat in verschiedenen Versicherungsgruppen und Banken tätig.

„All das wäre nicht möglich ohne eine starke Familie, an erster Stelle Ehefrau Karin, die ihrem Mann den Rücken stärkt“, betont Zirk. „50 Jahre waren zwar eine lange Zeit, aber irgendwie sind sie auch verflogen“, sagt Philipp. An seinem Ehrentag erzählte der Jubilar von den Zeiten, als er als Lehrlingswart mit Begeisterung den Nachwuchs für das Handwerk motivierte. Und er versprach noch möglichst lange in seiner Arbeit anzupacken.

Mehr von Aachener Nachrichten